Frankreich, Mitbringsel

Interview mit einem Lavendelbären


Schlagwort: , , , , .

Unter dem Schlachttisch einer Fischbude wurde er zur Welt gebracht und von seiner Mutter um ein Haar mit den Abfällen entsorgt. Sein weiteres Leben war geprägt von Demütigung und Einsamkeit. Dann mutierte Grenouille, der Duftkreateur aus dem Roman „Das Parfum“, zum Serienkiller. Am Ort des Grauens, im südfranzösischen Grasse, erspähte die reisekorrespondentin (dr) einen Lavendelbären mit treuherzigen Knopfaugen.

dr: Bonjour, flauschiger Lavendelbär! Bist du eine Art Seelentröster für Grasse-Besucher, denen der Parfüm-Krimi zu nahegeht?
Lavendelbär (streichelt sich das lavendelgefüllte Bäuchlein): Meine Lieblingsspeise ist Lavendelhonig.

dr: Nun ja, das überrascht mich nicht sehr. Aber zu meiner Frage?
Lavendelbär (kräuselt die Nase und schnuppert an sich selbst): Ich rieche gut.

dr (drückt auf dem Bären herum und schnuppert): Das stimmt. Anders als Grenouille, diese tragische Kreatur, die nicht mal in ihrem eigenen Körpergeruch eine Ahnung von Geborgenheit finden konnte, weil sie vollkommen geruchlos war …
Lavendelbär (klopft sich auf das lavendelgefüllte Bäuchlein): Ich rieche gut.

dr: Das sagtest du bereits. Deinem Schildchen kann man allerdings entnehmen, dass du gar nicht in Grasse hergestellt wurdest, sondern in China. Auch in den Parfümfabriken werden mittlerweile überwiegend Blüten aus Billiganbauländern wie Marokko und der Türkei destilliert. Die Zahl der Blumenplantagen hat sich deutlich dezimiert. Was ist eigentlich noch besonders an der Stadt, dass sie einen Abstecher von der Côte d’Azur lohnt?
Lavendelbär (brummelt entrüstet): Was für eine Frage! Grasse ist ein pittoreskes Städtchen und immer noch das „Rom der Düfte“, wie es bei Süskind heißt. Wir haben über 30 Parfümfabriken, die ganz betörende Duftartikel produzieren – Seifen, Cremes, Parfüms … Manufakturen wie Fragonard, Galimard und Molinard bieten kostenlose Führungen an. Wer sein eigenes Duftwässerchen entwerfen möchte, kann an einem Parfüm-Workshop teilnehmen. Informativ ist auch ein Besuch des Internationalen Parfümeriemuseums, das die Geheimnisse der Duftkreation von der Verarbeitung der Rohstoffe bis zur Zusammenstellung eines Parfüms enthüllt. Ja, und dann lassen sich natürlich auch all die Orte besichtigen, die Süskind im letzten Teil seiner grotesken Geschichte schildert: das Tor, durch das Grenouille an einem Märztag 1764 die Stadt erreichte, Grenouilles Werkstatt in der Rue de la Lauve, den Place aux Aires, auf dem die Gerber dereinst die Tierfelle säuberten, den Place du Cours, Schauplatz der finalen Hinrichtungsorgie …

dr: Der Bestseller wurde in 48 Sprachen übersetzt und schon mehr als 20-millionenmal verkauft. Seitdem floriert das Tourismusgeschäft. Trotzdem müssen sich Spaziergänger, die auf den Spuren von Grenouille, dem selbst ernannten „omnipotenten Gott des Duftes“ wandeln wollen, selbst in den Gassen zurechtfinden. Nirgendwo gibt es Hinweisschilder.
Lavendelbär: Ist doch prima. So konzentrieren sich unsere Besucher nicht nur auf die Romanschauplätze, was schade wäre. Wir haben so viele hübsche Gassen und Plätze mit Fassaden in Lavendellila, Mimosengelb, Rosenrot und Mairosenrosa.

dr: Was sollte man denn in Grasse keinesfalls verpassen?
Lavendelbär: Na, die Nase in eine der Parfümfabriken hineinzustecken und in deren Boutiquen herumzuschnüffeln. Mein Lieblingsduft ist Lavendel.

dr: Ja, schon klar. Ich konnte bei Fragonard an dem Zedern-Duft nicht vorbei. Einfach umwerfend, diese holzige Note. Wie Strandkiefern an einem Sommertag.
Lavendelbär (legt den Kopf schief und guckt treuherzig): Und mir konntest du auch nicht widerstehen.

dr: Stimmt, du bist herrlich kitschig. Und ja, du riechst auch gut. Komm, lass uns weiter durch die netten Gassen und duftenden Shops ziehen.

Grasse_Souvenir_Lavendel
In den Souvenirshops von Grasse duften Lavendelsäckchen, Cremes, Parfüms …
Grasse_Souvenir_Seife
… und Seifen um die Wette.
Fotos: pa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s