Mitbringsel

Frankreich, Mitbringsel

Interview mit Minnie Mouse


4 Kommentare

Haarreifen mit Mauseohren, Tinkerbelltassen, Plüschdalmatiner und Minnie-Mouse-Püppchen, die auf Knopfdruck Knutschgeräusche von sich geben und „I love you“ sagen: Im Disneyland Resort Paris werden für Fans der amerikanischen Zeichentrickfilme alle Shoppingträume wahr. die reisekorrespondentin (dr) plauschte mit Minnie über ihren Alltag als Gute-Laune-Macherin und die Anziehungskraft des französischen Themenparks. (mehr …)

Deutschland, Mitbringsel

Interview mit einer Rüdesheimer Hexe


Nussknacker aus dem Erzgebirge, Schloss Neuschwanstein in Schneekugeln und Hexen, die aussehen, als wären sie geradewegs aus dem Harz herbeigeflogen: Die Läden in der Rüdesheimer Drosselgasse bieten ein Best-of deutscher Andenken, jedoch kaum Typisches für die Region. die reisekorrespondentin (dr) fand den Hokuspokus recht befremdlich und befragte ein Wesen, das sich damit auskennen sollte. (mehr …)

Mitbringsel, Norwegen

Interview mit einem Trollmädchen


11 Kommentare

Sie lebten schon im Land der Fjorde, als Norwegerpullis, Königshausklatsch und A-ha noch ferne Zukunft waren: Trolle sind das wahre Urgestein Norwegens. Seit sie auch im Internet ihr Unwesen treiben, scheint ihr Ruf endgültig ruiniert zu sein. die reisekorrespondentin (dr) wollte herausfinden, ob die Geschöpfe wirklich so feindselig sind. Eines frühen Morgens begegnete ihr am Hardangerfjord ein Trollmädchen. (mehr …)

Frankreich, Mitbringsel

Interview mit einem Igelfisch


Wellenreiter, bronzebraune Sonnenanbeter und Familien beim Sandburgenbau: Soulac-sur-Mer an der französischen Atlantikküste ist auf den ersten Blick ein gewöhnlicher Ferienort. Als die reisekorrespondentin (dr) durch die Straßen streifte, entdeckte sie jedoch einige Besonderheiten – Schlösschen, eine uralte Wallfahrtskirche und einen Igelfisch, der zwischen Strandspielzeug und Seesternen in einem Souvenirshop baumelte. (mehr …)

China, Mitbringsel

Interview mit einem Panda


Mit ihren großen Köpfen, den tapsigen Tatzen und den Augen, die aussehen, als wären schwarze Tränen herausgeflossen, aktivieren Pandas den Beschützerinstinkt. die reisekorrespondentin (dr) besuchte die vom Aussterben bedrohten Bären in einer Aufzuchtstation in der chinesischen Provinz Sichuan und unterhielt sich mit einem Plüschtierexemplar, das sie in einem Souvenirshop erstand. (mehr …)

Chile, Mitbringsel

Interview mit einem Moai


Sie sind aus Holz, Tuffstein, Gips oder Beton. Es gibt sie als Ketten- und Schlüsselanhänger, Kühlschrankmagneten, Nippes fürs Kaminsims und in der Größe von Vorgartenskulpturen: Die rätselhaften Moais sind der Souvenirschlager der zu Chile gehörenden Osterinsel. Im Hauptort Hanga Roa versuchte die reisekorrespondentin (dr), mit einem der Klötze ins Gespräch zu kommen. (mehr …)

Italien, Mitbringsel

Interview mit einer Teigpuppe


„Miss Frascati“ ist keine Schönheitskönigin im klassischen Sinne. Mit ihren üppigen Kurven entspricht sie eher einem Busenwunder als einer ätherischen Laufsteggrazie, und ihr Teint ist teigig, nicht wie Porzellan. die reisekorrespondentin (dr) wollte herausfinden, warum sie trotzdem den Titel trägt und begab sich in eine Pasticceria des Kleinstädtchens bei Rom. (mehr …)

Dubai, Mitbringsel

Interview mit einem Kamel


Im Emirat Dubai wird geprasst, was die Ölquellen hergeben. Umso mehr war die reisekorrespondentin (dr) überrascht, in einem Shop am Flughafen, in dem sie ihre letzten VAE-Dirhams loswerden wollte, zwischen Dattelpackungen, Teekännchen, Messinglampen und bunten Pashmina-Schals einem „Sparkamel“ zu begegnen. (mehr …)

Ecuador, Mitbringsel

Interview mit einem Alpaka


Um das Äquatordenkmal „Mitad del Mundo“ in der Nähe von Quito gruppieren sich zahlreiche Souvenirläden. Von Ponchos über Pluderhosen bis zu Hängematten gibt es hier die ganze ecuadorianische Mitbringselpalette. Eigentlich wollte die reisekorrespondentin (dr) einen Bogen um die Auslagen machen. Doch dann fiel ihr Blick auf ein flauschiges Lama mit hohem Niedlichkeitsfaktor. (mehr …)