Mitbringsel

Chile, Mitbringsel

Interview mit einem Moai


Sie sind aus Holz, Tuffstein, Gips oder Beton. Es gibt sie als Ketten- und Schlüsselanhänger, Kühlschrankmagneten, Nippes fürs Kaminsims und in der Größe von Vorgartenskulpturen: Die rätselhaften Moais sind der Souvenirschlager der zu Chile gehörenden Osterinsel. Im Hauptort Hanga Roa versuchte die reisekorrespondentin (dr), mit einem der Klötze ins Gespräch zu kommen. (mehr …)

Italien, Mitbringsel

Interview mit einer Teigpuppe


„Miss Frascati“ ist keine Schönheitskönigin im klassischen Sinne. Mit ihren üppigen Kurven entspricht sie eher einem Busenwunder als einer ätherischen Laufsteggrazie, und ihr Teint ist teigig, nicht wie Porzellan. die reisekorrespondentin (dr) wollte herausfinden, warum sie trotzdem den Titel trägt und begab sich in eine Pasticceria des Kleinstädtchens bei Rom. (mehr …)

Dubai, Mitbringsel

Interview mit einem Kamel


Im Emirat Dubai wird geprasst, was die Ölquellen hergeben. Umso mehr war die reisekorrespondentin (dr) überrascht, in einem Shop am Flughafen, in dem sie ihre letzten VAE-Dirhams loswerden wollte, zwischen Dattelpackungen, Teekännchen, Messinglampen und bunten Pashmina-Schals einem „Sparkamel“ zu begegnen. (mehr …)

Ecuador, Mitbringsel

Interview mit einem Alpaka


Um das Äquatordenkmal „Mitad del Mundo“ in der Nähe von Quito gruppieren sich zahlreiche Souvenirläden. Von Ponchos über Pluderhosen bis zu Hängematten gibt es hier die ganze ecuadorianische Mitbringselpalette. Eigentlich wollte die reisekorrespondentin (dr) einen Bogen um die Auslagen machen. Doch dann fiel ihr Blick auf ein flauschiges Lama mit hohem Niedlichkeitsfaktor. (mehr …)